DARC OV Ettlingen



50 Jahre symbadische Contester aus Ettlingen - 5 x Gewinner der Clubmeisterschaft 1977 und 2004-2007
 
 
Wir wünschen allen unseren Gästen viel Spaß und hoffen, daß es Ihnen nicht langweilig wird. Auf den nächsten Seiten finden Sie einige Informationen zu unserem Ortsverband und seinen Amateurfunkaktivitäten rund um Ettlingen.
 
Haben Sie Fragen zu unserem Verein, schicken Sie eine Mail an den Vorsitzenden. Gefällt Ihnen unsere Homepage nicht, oder haben Sie Verbesserungsvorschläge, dann schreiben Sie diese bitte per Email an DF1MA.
 
 
Durch Sommerurlaub standen noch die Reparaturarbeiten von Juli Kontest an. Bei den Kontest Vorbereitungen wurden weitere defekte Teile entdeckt, so dass man wieder an OM Murphy erinnert wurde.

Wir hatten dieses Mal Torleif, SM7EYW von SK7MW als Gast, so dass wir es gemütlich angehen wollten. Die Abfahrt zum Hohloh begann deshalb schon am späten Nachmittag am Donnerstag. Wie wir später dann festgestellt hatten, schlug Murphy das erste Mal bei der Anfahrt im Tunnel zu, als ein Dipol einer Yagi im Tunnel anscheinend an der Tunneldecke streifte und abgerissen wurde.
Der Aufbau am Donnerstag abend lief dann relativ problemlos. Der LKW stand bei Einbruch der Dunkelheit und die oberen Antennen waren montiert.
Glücklicherweise konnte am späten Donnerstag Abend dann zuhause noch ein Ersatz-Dipol geholt werden, so wir am Freitag morgen bei leichtem Nieselregen den Aufbau fortsetzen konnten. Beim ersten Check war das Empfangssystem ok. OZ7IGY kam mit eingefahrenem Mast mit 5-15 dB durch.
Wegen angekündigten heftigen Gewitter hatten wir zunächst gezögert, den Mast ganz auszufahren. Dann entschieden wir uns doch für den weiteren Ausbau und brachten die Antennen in die Höhe. Die oberste Antenne kam auf 41m über Grund oder 1027m ü.NN.

Beim PA Check am Mittwoch abend zuhause war alles ok. Beim Einschalten der Hochspannung am späten Freitag Morgen jedoch gab es sonderbare Geräusche aus der HF Cavity. Vermutung war Feuchtigkeit. Längere Versuche mit einem Heißluftgebläse halfen nichts, so dass die PA auf den „Operationstisch“ musste und dort komplett zerlegt wurde. Dabei wurde gleichzeitig eine größere Menge an toten Insekten entfernt. Es wurde jedoch kein optisch sichtbarer Fehler gefunden. Nach dem Zusammenbau und erneuter Inbetriebnahme war das Geräusch der Hochspannung noch kurz zu hören. Glücklicherweise dann aber verschwunden und die PA konnte in Betrieb genommen werden.

Da war dieses Mal keinen WLAN Link nutzen konnten, kämpften wir noch einige Zeit mit einem GPRS/EDGE Link, der aber immer wieder ausfiel, so dass wir nur zeitweise den ON4KST Chat nutzen konnten.

Am Samstag Morgen kurz vor sieben Uhr bei Sonnenschein im Schwarzwald meldete sich nach einem ersten CQ Ruf Fabrice, F1USF von der Mittelmeerküste aus JN23CN mit S9. Er meldete Regen und begrenzte Sichtweite. Die Bake F5XAL aus JN12LL kam mit 5-10 dB durch.

Der Kontest konnte pünktlich begonnen werden. Mit unserer QRG bei 392 begann es wie schon gewohnt etwas zäh. QSO Nr.100 wurde um 15.02 erreicht. Erste Verbindung über 800km lief um 14:21 mit unserem guten alten Freund Stan, SF7WT, der uns schon in den 80er Jahren unter DK0OX in vielen Wettbewerben Punkte gegeben hatte.

QSO Nr.200 lief dann um 16.08 Uhr mit OE8GVK/3 und genau 600km. Zu Ende der zweiten Stunden haben wir uns über F1DVP aus JN12 und F6KED/p aus JN02 gefreut. Erfreulicherweise waren dieses Mal im Vergleich zu den Kontesten im Mai und Juli wieder viele französische Stationen zu arbeiten.

9A2OV aus JN95 brachte um 16:17 zum ersten Mal eine Verbindung über 900 km.




G3XBY/p aus IO70 stand um 16:46 mit 953km im Log.
Ein alten Bekannten aus den 80er Jahren trafen wir dann auch mit GW8JLY aus IO81.
TM6M um 19:09 in IN88 brachte ebenfalls wieder eine Verbindung über der 900km Marke.

Um 23:51 klappte es dann relativ mühelos mit YO3DDZ/p aus KN16 über 1098 km in SSB.
YT7C aus JN94 kam ebenfalls in SSB um 0:11 über die 1000km Marke.
Um 2:14 konnte mit OM3KDX 1018 km in CW aus dem für uns eher selten zu arbeitenden Feld KN19 überbrückt werden. SN5R dann um 3:23 aus dem ebenfalls für uns seltenen Feld KO01.

Auch immer noch etwas exotisch für uns um 5:15 E73FDE aus JN94. Etwas für IOTA Jäger um 5:41 das QSO mit IM0/IW2MXY nördlich Sardinien von der Isle of Maddalena aus JN41RF.

Pünktlich um 6:00 Uhr zum Frühstück kam dann unser Freund SP2QBQ aus JO94 sehr laut durch. Er ließ uns später noch mehrfach wissen, dass wir ständig gut in der Nähe von Danzig zu hören waren. Leider gibt es dort anscheinend keine weiteren aktiven OMs.

Um 6:21 klappte es dann auch relativ schnell mit unserem Freund EA2TO, der unter dem Call EA2BFM/1 aus IN83FD das ODX mit 1107km brachte.

Kurz nach 7:00 Uhr versuchten wir es mit GM4ZUK aus IO86. Er hörte uns schwach. Wir konnten ihn aber wegen zu starkem QRM nicht aufnehmen, so dass die 1172km leider nicht ins Log kamen.

Um 7:39 konnte mit F4EJW aus IN78 erneut die 900km Marke geknackt werden. GU6EFB brachte um 10:07 ein weiteres Land sowie exakt 800km. Letzte Verbindung über 900km brachte um 12:04 G4XZL/p aus IO80.
9A2SB aus JN95 und F1BFC aus JN12 brachten 5min vor Schluss die letzten Weitverbindungen. Um 13:59 konnten wir DL8VF die QSO Nr. 993 geben.

Insgesamt standen um 14:00 Uhr 428.992 Punkte im Log. Der Schnitt lag mit ca. 432 km nochmals über 2010, wo wir ca. 423km hatten. Die Statistik zeigte ein QSO über 1100km, 3 über 1000km, 8 über 900km und 32 über 800km.
Im Vergleich zu den Vorjahren hatten wir jedoch ca. 80 – 100 QSOs zu wenig. Eine genaue Analyse steht noch aus.

Wir bedanken uns bei allen Stationen aus nah und fern, die uns zum ersten oder wiederholten Male Punkte gegeben haben. Für jede Verbindung geht eine QSL Karte über das Büro ab.

Wir bedanken uns auch bei allen Helfern, die beim Auf- und Abbau und während des Kontest dabei waren. Insbesondere hatten wir viel Spaß mit Torleif von SK7MW, bei dem wir uns noch einmal für den Besuch bedanken. Auch wenn es dieses Mal noch nicht mit den versprochenen 45 OZ Stationen geklappt hat…

Auf Wiederhören am ersten Oktober Wochenende auf 70cm und 23cm

Team DR9A
Posted by dj5ir on Thursday, September 15, 2011 (2641 Reads)
    Printer-friendly page
Rating

Aktuell

Zu unserem nächsten OV-Abend treffen wir uns am Freitag, den 13. Mai 2016 um
20 Uhr in der Wald-
gaststätte des TSV Spessart, Allmend-
straße 60 in Ettlingen-Spessart.

Für die Maiwanderung am 1. Mai hoffen wir auf gutes Wetter

Das Bratwurstfest ist am Donnerstag 26. Mai (Feiertag) in der Halle in Schluttenbach